Einsichten aus ganzheitlicher Gehirnsicht

Auch ohne Statistiken stolpern wir täglich über die Trümmer elitärer Aktionismen. Sie heißen, „Chancengleichheit nicht gewollt“, dafür Brexit, Diesellüge, Bankenkrise, Flüchtlingsüberlauf, Politiküberdruss, Klimakatastrophe und weitere Aktionismus-Leichen. Niemand erklärt plausible Ursachen oder vermittelt einsichtige Lösungen.

Anstelle der versprochenen Chancengleichheit dürfen wir erleben, dass Eliteeinkünfte X-mal schneller wachsen als unsere. 

Computer sollten unser Leben vereinfachen, Papier sparen, Routinearbeiten erledigen usw. Stattdessen werden wir gejagt von Hackern, Informationsschwärmen sowie Papierbergen in unseren Briefkästen. Programme fordern immer kurzfristiger den Neukauf, auch wenn sie keine neuen Funktionen enthalten. Updates quälen uns bald schon im Minutentakt.

Der einst glorifizierte Fortschritt mutiert zu einem Desaster. Vielen graut es schon vor der Zukunft.

Konstruktive Kritik ist jederzeit willkommen. Gern auch per E-Mail. Ich freue mich über jede Diskussion. Nutzen Sie die Share Buttons oder kommentieren Sie meine Sozial-Media-Einträge.

Alle Beiträge im Blick >>

Kategorien erläutert und Webseitenübersicht

Quellennachweise >>

mit »downloadbaren« Publikationen

Soziale Zwänge kennen wir als Gesetze oder gesellschaftliche Konventionen. Sie sind erkennbar. Wir können vorbeugen. Dagegen schleichen sich verborgene Zwänge unerkannt ins Leben, drängen uns in unliebsame Lebenskäfige, aus denen es bisher kaum ein Entrinnen gab.  - mehr lesen

Warum wir unser Denken begreifen müssen

Auf der Spur zu Erfolg und Chancengleichheit

Erfolglosigkeit sowie fehlende Chancengleichheit wurzeln ebenso wie Krisen, Kriege und soziale Verwerfungen. Nämlich in falschen Entscheidungen. Zahlreiche Wissenschaftler befürchten, dass unsere Gehirne dem digitalen Zeitalter nicht gewachsen sind. Stolpern wir wirklich unausweichlich in die digitale Demenz?  - mehr lesen

Rätsel Gehirn gelöst – so funktionieren unsere Gehirne

Warum Wissenschaftler das Gehirn nicht erklären können und wie es wirklich funktioniert.

Unsere Gehirne arbeiten viel einfacher als Wissenschaftler es prophezeien. Das bisher rätselhafte, längst überfällige Wirkprinzip des Gehirns liegt jetzt als Buch vor. Unter dem Titel »Erfolgs-Sabotage im Gehirn« belegt es fachbezogen sowie allgemeinverständlich das Oszillatorprinzip. Zeigt, wie emotionsgesteuerte Oszillatoren unsere Erlebnisse speichern, wiedergeben und damit sogar denkend entscheiden. - Mehr lesen

Phänomene im Gehirn – Schritte zur Aufklärung

Der einzige Weg, um die Fallen des eigenen Denkens zu entlarven und auszumerzen heißt: „Die Funktionen des eigenen Gehirns begreifbar kennenzulernen“. − Dafür soll diese Serie aktuelle erwähnenswerte Themen aufgreifen und aufklären. - Mehr lesen

Allgemeines zur Webseite

·                    Kontakt - Kommentar, siehe weiter unten.

·                    Über den Autor

·                    Informationen zum Buch

·                    Verborgene soziale Zwänge

·                    Warum unsere Gehirne uns den Erfolg rauben

·                    Und wie bitte können wir dennoch gewinnen?

·                    Kleiner Oszillatorsteckbrief

·                    Erfolg ist bisher nur Zufall

·                    Oszillatoren entschlüsseln das Gehirn

·                    PISA und Chancengleichheit

·                    Irrtümer zum Gehirn

·                    Irrtümer zum Erfolg

·                    Blick in das Buch

·                    Aktuelles als Blog - Archiv

 

Mehr zu diesen Beiträgen in kompakter Form finden Sie hier.